(0316) 47 14 42
(0316) 47 14 42-22
office@petrus-apotheke.at
St. Peter-Hauptstraße 45, 8042 Graz

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 8.00 – 18.00 Uhr, Sa. 8.00 – 12.00 Uhr

Bereitschaftsdienst

Homöopathie

Das Wort Homöopathie ist aus den griechischen Wörtern homois (ähnlich) und pathos (Leiden) abgeleitet. Homöopathische Arzneien stärken die körpereigenen Abwehrkräfte und die setzen die Selbstheilungskräfte in Gang.

Die Krankheitssymptome werden in der Homöopathie als Heilungsbestrebungen des Organismus gesehen. Eben diese, individuell sehr unterschiedlichen Symptome, werden dann zur Arzneiauswahl herangezogen.

Ähnliches mit Ähnlichem behandeln – das Simileprinzip – besagt, dass ein Mittel, das bestimmte Symptome verursacht, ähnliche Beschwerden heilen kann. Das einfachste Beispiel ist der Bienenstich. Sie spüren einen stark stechenden, brennenden Schmerz, die Haut schwillt an und wird heiß. Nehmen Sie nun homöopathisch zubereitetes Bienengift (Apis) ein, oder tragen es auf, geht die Schwellung zurück und der Schmerz lässt nach. Apis kommt aber auch bei anderen Krankheiten mit ähnlichen Symptomen in Frage. So kann eine Halsentzündung, ein Sonnenbrand oder eine Gelenksentzündung mit eben diesen Symptomen, gut mit Apis behandelt werden. Bei akuten Erkrankungen erfolgt bei richtig gewählten Arzneien eine rasche Linderung, akute Symptome bessern sich oft innerhalb von Minuten. Zu den akuten Erkrankungen zählen Hals – Nasen – Ohren Infekte, Insektenstiche, eine Blasenentzündung oder ein verstauchter Knöchel. Chronische Erkrankungen, bedeuten tieferliegende Störungen des Organismus, hier ist oft der homöopathische Arzt gefragt, um mit Ihnen die passende Arznei zu finden. Bei chronischen Erkrankungen setzt die Wirkung meist innerhalb von Tagen bis Wochen ein, oft bleibt es auch nicht bei einer Arznei, sondern bedarf einer längeren Behandlung.

Das Team der Apotheke zum Hl. Petrus besucht regelmäßig Kurse der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) und berät Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Akutarznei.